Grundschule_Luftbild
Grundschule Dersum                             Wir säen Wissen

Allergenplan

Aktueller Menüplan

Willkommen auf der Homepage der Grundschule Dersum

Die Grundschule Dersum ist eine Verlässliche Grundschule mit garantierten Anfangs- und Schlusszeiten von 7.30-12.35 Uhr.

Als Offene Ganztagsschule hält sie an drei Tagen in der Woche (Montag, Dienstag, Mittwoch) von 12.45 Uhr bis 15.45 Uhr ein freiwilliges Ganztagsangebot vor. Das bedeutet, dass die SchülerInnen bei Bedarf ein Mittagessen einnehmen können, anschließend unter Aufsicht ihre Hausaufgaben erledigen und schließlich zwischen verschiedenen Angeboten wählen (vgl. Link Ganztagsschule). 

Im Schuljahr 2018/19 besuchen 56 SchülerInnen die Grundschule Dersum.

                                                        Sehen Sie sich gerne hier um.

Letzte Änderung:
24. Dezember 2018

Elternbriefe sowie Infos zum Ganztagsunterricht

Das Bildungs- und Teilhabepaket des Landkreises Emsland für eine Unterstützung bei Klassenfahrten,  Schulbedarf, Mittagessen, Lernförderung usw.
(Link zur Internetseite des LK Emsland für mehr Infos)

Aktuelles:

Adventsmesse am 18.12.2018 mit anschließendem Jahresausklang in der Schule (Mehr Infos und Fotos...)
(ck) In der letzten Schulwoche vor den Ferien feierten wir traditionell in der Kirche die Adventsmesse.

Unsere „Steinzeitkinder“ besuchten das Archäologische Museum in Meppen (Mehr Infos und Fotos...)
 

Historisches:

Ab 1925 wurde in Dersum über einen dringend notwendigen Schulneubau verhandelt. Zu Weihnachten 1926 führten die Kinder wieder die beliebten Theaterstücke in der Schule auf, und am 18. Januar 1927 fand eine Revision durch den Schulrat Völker statt. Die Schule erhielt einen neuen Spielplatz in der Größe von etwa 1 Morgen. Der Spielplatz soll mit einem Drahtgeflecht umzäunt und Linden sollen gepflanzt werden.
Quelle: Abschrift der Schulchronik von Dersum im Rahmen des Projekts „Schulchroniken“ der Studiengesellschaft für Emsländische Regionalgeschichte, transkribiert von Ernst Rilk, Heede und Rosmarie de Haan, Papenburg, S. 28.
Aufbewahrungsort: Staatsarchiv Osnabrück Rep 490 Dör Akz. 2001/033 Nr. 12.